Paprika-Salsa

Vorbereitung

2 rote Paprikaschoten garen und häuten – entweder im Backofen oder auf dem Herd.

Für die Backofenmethode die Paprikaschoten waschen, halbieren, die Hälften mit der Hautseite nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei ca. 200°C Heißluft backen, bis die Schale bräunt und Blasen wirft. Etwas abkühlen lassen und die Haut abziehen. Vorteile: Die Paprika intensivieren ihr Aroma und das Fruchtfleisch ist trocken.

Für die Herdmethode Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und die gewaschenen, ganzen Paprika, je nach Größe 15 bis 20 Minuten darin leicht köcheln. Herausnehmen, kalt abschrecken. Die Früchte halbieren, Innenhüte und Kerngehäuse entfernen und die Außenhaut abziehen und Fruchtfleisch mit einem Küchenpapier leicht abtupfen Vorteile: Einfaches, schnelles Verfahren, Backofen ist nicht erforderlich.

 

Zubereitung

Die abgekühlten Paprika zusammen mit

60        g    Cashewnüssen (oder Cashewmus)

½            Knoblauchzehe (kann man auch weglassen)

2-3       EL  Zitronensaft

etwas        Chilischote oder Chilipulver und

etwas        Salz im Mixer oder mit einem Pürierstab pürieren.

Nach Geschmack mit Salz, Chili, Zitrone würzen und gut durchkühlen lassen.

Im Schraubglas oder in fest verschlossener Vorratsschale bleibt die Salsa im Kühlschrank rund 2 Tage frisch.

Paprikasalsa schmeckt zu gegrilltem Fleisch, zu Fisch, Gemüse, Kartoffeln, Bratlingen oder als Dip zu Brot, Tortilla-Chips und Rohkost.

 

3 Salsa-Variationen

  1. Cashewnüsse durch Mandeln oder Mandelmus ersetzen.
  2. Die fertige Salsa mit gehackten, mediterranen Kräutern vermengen.
  3. Für mehr Bindung und Festigkeit einen Esslöffel Tomatenmark in die Salsa rühren.

 

Ernährungstipp

100 g Cashewnüsse enthalten 21 g Eiweiß und sind reich an Mineralstoffen. Mit 6,4 mg Eisen und 5,2 mg Zink decken sie bereits mehr als den halben Tagesbedarf eines erwachsenen Mannes. Die enthaltenen 258 mg Magnesium entsprechen gut Dreiviertel seines Tagesbedarfs.

Bildquellen

  • Paprika-Salsa: Barbara Mettbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.